Verfahren

Startseite » Verfahren
Verfahren 2017-09-14T10:05:58+00:00

Verfahren – Möglichkeiten im Überblick

Verhaltenstherapie

Verhaltenstherapie

Meine grundlegende therapeutische Ausrichtung ist die Verhaltenstherapie, geprägt durch bewährte kognitiv-verhaltenstherapeutische Ansätze (u.a. REVT). Dabei wird gemeinsam ein Erklärungsmodell für die Entstehung und Aufrechterhaltung des vorliegenden psychischen Problems erarbeitet, um so Ziele und Änderungsstrategien ableiten zu können.

… mehr Informationen über REVT
… mehr über Verhaltenstherapie

Schematherapie

Über die Verhaltenstherapie hinaus beziehe ich auch neuere Richtungen wie die Schematherapie ein, die Prägungen aus der Kindheit stärker berücksichtigt und in ihren Behandlungsmethoden neben klassisch-verhaltenstherapeutischen Techniken noch weitere Zugangswege nutzt, wie das Arbeiten mit inneren Bildern oder das Betrachten verschiedener Persönlichkeitsanteile.

… mehr Informationen über Schematherapie
Verfahren - Schematherapie
Verfahren - ACT

ACT

Die Akzeptanz- und Commitmenttherapie gehört wie die Schematherapie zur dritten Generation verhaltenstherapeutischer Ansätze und ist somit Teil der VT-Familie. Wie die herkömmlichen Verfahren widmet sich auch die ACT der Betrachtung stresserzeugender Gedanken sowie unerwünschter Handlungsimpulse und Empfindungen, sucht sie jedoch nicht in erster Linie zu verändern, sondern in die Lebensführung zu integrieren. Neu sind dabei die Nutzung achtsamkeits- und akzeptanzbasierter Strategien und der besondere Fokus, der auf die Klärung persönlicher Werte und der Aktivierung wertorientierten Verhaltens gerichtet wird.

… mehr Informationen über ACT

EMDR

Bei Vorliegen stark belastender Erlebnisse oder festgefahrener Gefühls- und Verhaltensmuster setzte ich auch das EMDR ein. Das ist eine sehr effektive Technik, um Verarbeitungsprozesse direkt auf neuronaler Ebene anzustoßen. Hierbei wird das therapeutische Gespräch ergänzt durch Augenbewegungen, die der Klient nach Anleitung ausführt.

… mehr Informationen über EMDR
Verfahren - EMDR
Verfahren - Wingwave

Wingwave

Während sich das EMDR insbesondere bei bekannten Blockade-Ursachen und konkreten Stressreizen eignet, kann wingwave helfen, unbewusste Leistungsbremsen – die verdeckten Stress-Trigger – zu finden, indem es die Augenbewegungen mit einem speziellen Muskeltest kombiniert, der wie ein Kompass durch den Prozess führt. Ergänzt durch maßgeschneiderte Interventionen aus dem NLP ist Wingwave eine hoch effektive Methode.

… mehr Informationen über Wingwave

Hypnosetherapie

Die Hypnosetherapie hat sich als ein sehr wirksames Verfahren erwiesen bei psychischen Beschwerden, die in engem Zusammenhang mit körperlichen Faktoren stehen (z.B. Schmerzzustände oder Schlafstörungen). Auch bei der Raucherentwöhnung oder der Adipositas-Behandlung setze ich die Hypnosetherapie auf Wunsch ein, ebenso als mentales Training zur Auflösung kognitiver und emotionaler Blockaden, Reduktion von Ängsten und Stärkung des Selbstvertrauens.

… mehr Informationen über Hypnosetherapie
Verfahren - EMDR
Verfahren - Systemische Therapie

Systemische Therapie

Die manchmal nur wenige Stunden umfassenden Beratungen und Coachings profitieren sehr von Methoden der Systemischen Therapie, die sich durch eine starke Lösungs- und Ressourcenorientierung auszeichnet. Darüber hinaus finden sich unter den systemischen Ansätzen auch hilfreiche Methoden, die gerade bei Ehe- und Partnerschaftskrisen erfolgreich angewandt werden.

… mehr Informationen über Systemische Therapie

ZRM

Auch das Züricher-Ressourcen-Modell (ZRM) ist – wie der Name schon sagt – primär ressourcenorientiert. Wenn es darum geht, sich eigener Wünsche und Lebensziele klarer zu werden oder die formulierten Absichten auch in die Tat umzusetzen, nutze ich das ZRM zu Ihrer Unterstützung – sei dies im Einzelcoaching oder im Selbstmanagement-Seminar.

… mehr Informationen über das ZRM
Verfahren - ZRM
Verfahren - Klopftherapie

Klopftherapie

Als effektive Selbsthilfemethode vermittle ich meinen Klienten auf Wunsch Techniken der Klopftherapie zur Verbesserung der persönlichen Leistungsfähigkeit, zum Abbau mentaler Blockaden sowie zur Reduktion von Wettkampf-, Prüfungs- und Vortragsangst, Flugangst und anderen Phobien.

… mehr Informationen über Klopftherapie

IADC

Dieses therapeutische Verfahren – eine Weiterentwicklung des EMDR – unterstützt Trauernde bei der Bewältigung ihres Verlustes. Bei traumatischen Verlustereignissen (z.B. plötzlicher Tod, Suizid) können die damit verbundenen belastenden Bilder und Emotionen gelöst werden. Kernelement ist die Herstellung einer innere Verbindung mit dem Verstorbenen, die Trost, Akzeptanz und Frieden ermöglicht.

… mehr Informationen über die IADC-Therapie
IADC - Eingeleitete Nachtodkommunikation
nächste Seite